Unsere neuesten Artikel:

Sebastiãno Salgado ist einer der weltbesten Schwarz-Weiß-Fotografen, welcher mit seinen sozialkritischen und realen Bildern von den brasilianischen Goldminen auf das Elend von Kriegs- und Krisengebieten aufmerksam gemacht hat. In seinem neuesten Werk „Genesis“ schenkt der Künstler seine Aufmerksamkeit der unberührten Welt, welche den Schöpfungsmoment nur erahnen lassen kann.

Genesis

Riese schreitet anmutig durch unberührte Vegetation Foto: © Photographs by Sebastião SALGADO / Amazonas images

Dafür reiste er acht Jahre von Antarktis-Inseln bis zu afrikanischen Savannen, von schwülen Regenwäldern bis in die von eisigen Winden gepeitschte Steppen Sibiriens. Hier traf er auf unberührte Naturvölker fern ab von unserer Zivilisation, aber auch auf die freien Geschöpfe der Natur wie beispielsweise Echsen, Krokodile, die Herrscher der Savannen aber/oder auch die des Wassers.

Völker einer längst vergessenen Welt

Naturvolk einer längst vergessenen Welt Foto: © Photographs by Sebastião SALGADO / Amazonas images

Ein faszinierendes Werk mit Bildern von unendlicher Schönheit! Neben der Schönheit will der Künstler die Menschen vor allem auf die Bedeutung von Ursprünglichkeit hinweisen und mit diesem Verständnis auch den Grund warum es sich lohnt genau diese zu schützen.

Eheleute Salgado

Sebastião und Lelia Salgado Foto: © ┬®Ricardo Beliel

Die Brutalität dessen, was Salgado bei der Entstehung seiner früheren Werke gesehen hatte, nagten zusehends an seiner Gesundheit. So sehr dass sein Arzt ihm dringend nahelegte mit dem Fotografieren solcher Themen sofort aufzuhören.

Der Plan nach dieser Diagnose war die Rückkehr zu dem Ort seiner Kindheit in Brasilien gemeinsam mit seiner Frau Lélia. Jedoch war dieser Ort zerstört und nichts mehr übrig von dem was er in seiner Erinnerung hatte. Die Zerstörung dessen was er so sehr wollte, brachte die Beiden zu einem Plan: Den Wiederaufbau dieses kleinen Fleckchens Erde samt dem abgeholzten Regenwald. Dieses Projekt und die Hilfe der Menschen welchem ihm hierbei entgegen kam, erweckten in ihm wieder den Wunsch zu fotografieren. Es sollte Andere Dinge sein, welchen er seine Aufmerksamkeit schenken wollte, die schönen Dinge unseres Planeten Erde.

Buchcover

„Genesis“ Publikumsausgabe Foto: © Taschen-Verlag

„Genesis“ gibt es als Publikumsausgabe mit allen 528 Abbildungen für 49,99 Euro beim Taschen-Verlag zu kaufen.

Neben der Publikumsausgabe gibt es eine Collector‘s Edition (zwei Bände im Format 46,8 x 70 cm für 2.500 Euro) sowie 5 Art Editions, welche jeweils auf  100 Exemplare limitiert sind. Dieses besonderen Sammlerstücke gibt es bis zum 15. Juni 2013 zum Subskriptionspreis von 7.500 Euro.


  1. Ziemlich ruhig hier! Du könntest ja einen Kommentar hinterlassen!



0

*