Unsere neuesten Artikel:

Die Werbeagentur Fischer Portugal aus Lissabbon bekam die Aufgabe, eine Visitenkarte für eine Umweltberaterin zu entwerfen. Das Problem liegt auf der Hand, die Visitenkarte musste natürlich so ökologisch wie nur irgendwie möglich sein. Die Lösung ist so simpel und altbekannt. Man entwarf einen entsprechenden Stempel und so konnten die Kontaktdaten auf so ziemlich jedes erdenkbare Medium gestempelt werden. Alte Briefumschläge, Verpackungen und ähnliches erfüllt gerade für das geschäftliche Thema der Kundin den gewünschten Anspruch.

Manchmal ist eine altbekannte Technik oder Idee also viel grüner, als die mittlerweile gelernten Vorgänge. Einfach mal drüber nachdenken, dann finden sich von ganz allein noch viel mehr solcher Dinge.


  1. Ziemlich ruhig hier! Du könntest ja einen Kommentar hinterlassen!



0

*