Unsere neuesten Artikel:

Mittlerweile gehören Fahrradhelme zum festen Bild in unserem Straßenverkehr. In Anbetracht des stetig steigenden Verkehrsaufkommens und der meist unzureichenden Möglichkeiten für Fahrradfahrer, schnell durch die Stadt zu kommen, ist das vielleicht nicht immer die eleganteste, auf jeden Fall aber die sicherere Variante. Außerdem hat sich auch in diesem Bereich ja schon so einiges getan und man muß auch nicht völlig albern aussehen, nur weil man einen Fahrradhelm trägt.

Die Designer Julien Bergignat und Patrice Mouille haben mit „Tatou“ einen stylischen und vor allem nachhaltigen Fahrradhelm entworfen. Das Design orientiert sich am Gürteltier. Die Helme haben nur ein geringes Gewicht und sind günstig zu produzieren. Hauptargument für dieses Konzept ist aber defintiv der Fakt, dass „Tatou“ zu 100 Prozent recyclebar ist. Zum verstauen läßt sich der Helm komplett flach machen und findet so auch ganz einfach in der Tasche oder dem Rucksack Platz. Fehlt nur noch jemand, der diese tollen Helme produziert und vertreibt.


  1. Willy Werkzeug am 21. Mai 2010 um 10:00

    der helm ist mal was anderes !
    mfg

  2. pemmy am 21. Mai 2010 um 10:00

    nachhaltig wäre er, wenn er nicht recycelbar, sonder RECYCELT wäre! und dann würde ich ihn auch haben wollen!

  3. Kai am 21. Mai 2010 um 10:00

    Nachhaltigkeit beschränkt sich aber nicht ausschließlich auf Dinge, die bereits aus dem Materialkreislauf stammen. Natürlich sind recycelte Produkte auch toll. Zu wissen, dass die Neuanschaffung aber auch in Zukunft nicht für wachsende Müllberge sorgt, ist durchaus ein nachhaltiger Ansatz.

  4. Ari am 21. Mai 2010 um 10:00

    Ist ein solcher Helm für mehr als eine Handvoll begeisterter Enthusiasten geeignet? Idee und Konzept sind zwar toll aber für den Mainstream taugt ein solcher Helm nicht.
    Da er nicht besonders stylish aussieht wird sich wohl kaum jemand dazu überreden lassen diesen Helm abseits unbewohnter Gegenden 🙂 zu tragen.
    Konzept und Idee 1 markttauglichkeit 5-6


0

*