Unsere neuesten Artikel:

Ab und zu sollte man den eigenen Kleiderschrank ruhig mal ausmisten. Dabei kommen dann meist auch immer eine Menge alter T-Shirts zum Vorschein und obwohl die seit Jahren aus den verschiedensten Gründen ungetragen sind, kann man sich nur schwer trennen. Im besten Falle Augen zu und durch, es gibt eine Menge Menschen, die sich auch über getragene Kleidung freuen und denen man damit etwas Gutes tun kann.

Eventuell hängen dann aber doch einige Erinnerungen an dem einen oder anderen T-Shirt. Dann kann man sich auch bei Re-Cover melden, denn dort wird aus dem T-Shirt ein tolles Notizbuch. Ganz individuell, höchstpersönlich und mit neuem Platz für noch mehr Erinnerungen. Die Idee dazu stammt von Sandra Elm und Lothar Grim und hat – völlig zu Recht – im Jahr 2008 auch einen Red Dot Design Award gewonnen. Das ist ganz persönliches Recycling und eine wirklich tolle Sache. Falls zufälligerweise aber doch kein T-Shirt im Kleiderschrank über ist, man kann auch auf die bestehenden limitierten Editionen zurückgreifen.

[via]


  1. Ziemlich ruhig hier! Du könntest ja einen Kommentar hinterlassen!



0

*